Wasserstelle GmbH ist Mitglied der Water Quality Association WQA 

Mitglied WQA

 

Häufige Fragen

Warum soll ich mir einen Wasserfilter kaufen, das Trinkwasser in Deutschland ist doch gut?
Stimmt, die Trinkwasserqualität ist in Deutschland im Vergleich zu vielen andern Ländern gut. Trotzdem enthält Ihr Trinkwasser viele Stoffe für die es bislang keinen Grenzwert gibt. Dazu gehören z.B. Medikamentenrückstände, polare Pestizide und Asbestfasern. Auf dem langen Weg zu Ihnen nach Hause durch kilometerlange, teilweise sehr alte Rohrleitungen kann Ihr Wasser gesundheitlich bedenkliche Stoffe wie z.B. Kupfer, Teer oder Blei aufnehmen. Immer mehr Menschen verlassen sich nicht auf die offiziellen Grenzwerte (die zugelassene Schadstoffmengen sind), sondern wollen ein Wasser frei von jeglichen Schadstoffen.


Was bedeutet WQA?
Die Water Quality Association (WQA) setzt sich für die höchsten Standards in der Wasseraufbereitungsindustrie ein. Aufrichtigkeit, Integrität, fairer Handel und Professionalität in der Wasseraufbereitungsbranche sind Leitsätze der WQA. Strenge Produkttests für Produkte im Trinkwasserbereich gehören ebenfalls zu Ihrem Anliegen. Die WQA repräsentiert mehr als 2400 Mitgliedsunternehmen in mehr als 70 Ländern. Das Unternehmen Wasserstelle GmbH ist Mitglied der WQA.


Was bedeutet NSF zertifiziert?
NSF steht für National Sanitation Foundation. Das ist eine gemeinnützige, und unabhängige Organisation, die sich seit 1944 mit der Zertifizierung von Produkten, der Entwicklung von strengen Normen und der Durchführung von Prüfungen zum Schutz von Nahrungsmitteln, Wasser und Verbrauchsgütern befasst.  


Was bedeutet FDA geprüft?
FDA bedeutet Food and Drug Administration. Diese Abteilung des Gesundheitsministeriums der USA, überwacht die Sicherheit und Wirksamkeit von Medizinprodukten und Nahrungsmitteln. Erst wenn ein Produkt von der FDA als unbedenklich eingestuft wurde, wird es für den Verkauf freigegeben.


Was ist das beste Filterverfahren?
Was ist das beste Auto, Haus oder Urlaubsgebiet. Sie müssen selbst entscheiden, was Sie filtern wollen. Die meisten Stoffe werden dem Wasser durch die Dampfdestillation und dem Umkehrosmoseverfahren entnommen. Wenn Sie die gelösten Mineralien im Wasser erhalten wollen, ist ein Carbonitfilter die richtige Wahl. Geschmacklich gibt es große Unterschiede. Besuchen Sie uns doch einmal in unserem Fachgeschäft in Berlin. Finden Sie Ihr Lieblingswasser bei einer kostenlosen Wasserverkostung!


Sind Mineralien im Wasser wichtig oder schädlich für unseren Körper?
Zu diesem Punkt gibt es zwei Meinungen. Die eine Seite meint, daß Mineralien im Wasser für unseren Körper gut und wichtig sind. Die andere Seite argumentiert, daß Mineralien im Wasser anorganisch seien und sowieso nicht verwertet werden können, oder sogar schädlich sind und sich im Körper ablagern. Um es gleich vorwegzusagen: Mineralien sind immer anorganisch, auch wenn sie in pflanzlichen Ursprungs sind. Gemeint ist hier wohl, daß Mineralien in organischen Nahrungsmitteln an Chelate gebunden sind. Diese Chelate ermöglichen eine drei bis zehn Mal höhere Aufnahme der Mineralien in den Körper, da Aminosäuren als Transportmittel dienen und so die Spurenelemente im Dünndarm zur Resorption sofort zur Verfügung stehen. Die ("anorganischen") Mineralien die nicht an Chelate gebunden sind, werden zum großen Teil im Magen „aufgelöst“ und haben somit eine schlechtere Bioverfügbarkeit. Unser Körper erhält seinen Bedarf an Mineralien jedoch aus der Nahrung, man müsste Unmengen Liter Wasser trinken um den Tagesbedarf an Mineralien aus dem Wasser zu decken. Die Aufgabe des Wassers ist also nicht eine Mineralienversorgung, Wasser dient hauptsächlich als Transport- und Lösungsmittel. Um diese Aufgabe gut zu erfüllen, sollte Wasser möglichst frei von Schadstoffen und Rückständen sein. Das wird am wirkungsvollsten durch die Umkehrosmose oder die Dampfdestillation erreicht. Da aber bestimmte Mineralien als Geschmacksträger bei Kaffee oder Tee nötig sind, können Sie getrost eine Mineralienpatrone verwenden, um Ihr zuvor entmineralisiertes und reines Wasser wieder leicht zu mineralisieren. Wenn es Ihnen auch ohne Mineralien schmeckt, geniessen Sie es. Das alte Märchen, das das dauerhafte Trinken von entmineralisiertem (destilliertem) Wasser zum Tode führt, ist längst widerlegt  Das sich die („anorganischen“) Mineralien in Ihrem gesamten Körper (wie bei der Waschmaschine) ablagern, gehört wohl auch in das Reich der Fabeln (uns ist jedenfalls keine relevante Studie bekannt, die das belegen würde). Fazit: Ihr Wasser sollte rein und vital sein, ob Sie es hinterher wieder leicht mineralisieren wollen, ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Geschmacksfrage.


Warum gibt es so große Preisunterschiede bei Umkehrosmoseanlagen?
Bei sehr preiswerten Umkehrosmosesystemen (um die 100 EUR) werden häufig die billigsten Komponenten gewählt, die aus höchst zweifelhaften Materialien gefertigt werden. Diese Komponenten werden meist in Asien hergestellt und genügen manchmal nicht den strengen europäischen oder amerikanischen Anforderungen für Stoffe, die mit Trinkwasser in Berührung kommen. Andererseits lassen die meisten anerkannten Umkehrosmose-Systemhersteller Ihre Bauteile vielfach auch in Asien oder Osteuropa fertigen. Der Unterschied ist hier aber, das in Lizenz oder im Auftrag produziert wird, unter strenger Einhaltung der Auflagen die in den USA oder Europa gelten. Solche Qualitätsstandard kosten Geld und sind nicht "superpreisgünstig" zu haben. Auf der anderen Seite der Preisskala finden Sie oft Strukturvertriebe (Network-Marketing), die Ihre (manchmal auch sehr hochwertigen) Anlagen sehr teuer anbieten. Fragen Sie den Anbieter doch einfach mal, wieviel Sie an dem Verkauf dieser Anlagen als Partner verdienen würden. Wenn er Ihnen dann das Vertriebssystem erklärt, wieviele Leute am Verkauf einer Anlage mitverdienen, wird Ihnen schnell klar werden, warum diese Anlagen so teuer sind.- Der goldene Weg liegt wie so oft, in der Mitte.


Woran kann ich denn hochwertige Umkehrosmoseanlagen  erkennen?
  • Hochwertige Systeme erkennen Sie z.B. daran, dass diese über Schnellsteckverbindungen wie John Guest oder andere Schnell-Steckverbindungen verfügen, und nicht nur über einfache sogenannte Jaco-Verschraubungen. Das sind preiswerte aber auch umständliche Schraubverbindungen, die je nach Material leicht zum Brechen neigen und an denen Sie sich als Kunde unter Umständen die Finger verletzen können.
  • Hochwertige Systeme verfügen oft über einen Wasserhahn mit Keramikventil (sicherer Verschluss, Bakterien können so von der Hahnseite schwerer in das System eindringen). Viele Systeme verfügen meistens nur über einen einfachen Kipphebel-Wasserhahn ohne sicheres Keramikventil.
  • Auf dem Schlauchmaterial sollte der Hersteller, die max. Belastbarkeit und die Zulassung für Trinkwasser erkennbar sein, bei preiswerten Systemen ist das Schlauchmaterial häufig nur bis 7 bar belastbar.
  • Achten Sie auf den Einbau hochwertiger Membranen (Made in USA) z.B. Filmtec-Membranen von DOW, Applied oder GE, manchmal werden Billig-Membranen zweifelhafter Herkunft verbaut.
  • Bei hochwertigen Systemen bekommen Sie häufig weit mehr als nur die gesetzliche Garantie von zwei Jahren.
  • Vergleichbare Lohnkosten sind in den USA weit geringer als in Deutschland, können in Deutschland gebaute Systeme trotzdem günstiger sein, ohne das an anderer Stelle gespart wurde??? 


Kann ich denn sicher sein, bei Ihnen ein wirklich gutes System zu erwerben?
Ja, nicht umsonst können wir eine Garantie von 5 Jahren für alle unseren Umkehrosmosesysteme gewähren. Wir kaufen direkt vom Hersteller oder Großimporteur, ohne teuren Zwischenhandel. Informieren Sie uns, wenn Sie eine gleichwertige Anlage finden, die günstiger zu haben ist.


Welche Filter eigen sich am besten im Krisenfall oder in Notsituationen?
Im Krisenfall sollten Sie einen kleinen handlichen Filter nutzen, der ohne Strom und Leitungswasserdruck funktioniert. Hier eignen sich die Wasserfilter der Schweizer Firma Katadyn. Wir empfehlen den Katadyn Pocketfilter  (20 Jahre Garantie, sehr robust, Schutz vor Bakterien) oder den  von Katadyn Combifilter. Der Combifilter schützt nicht nur vor Bakterien, sondern reduziert durch seinen vorgeschalteten Aktivkohlefilter auch Chemikalien. Für extrem belastetes (verseuchtes) Wasser empfehlen wir den Katadyn Survivos 06 . Dies ist der einzige uns bekannte Umkehrosmosefilter für den Handbetrieb der ohne Leitungswasserdruck auskommt.

Nach oben